Verwirrt by VISA

Aus gegebenem Anlaß muß ich es noch einmal betonen: dieses “Verified by VISA” System muß sich ein betrunkener Marketingheini ausgedacht haben. Angesichts der zig Accounts und Passwörter, die sich der Homo Internetshoppus eh schon merken muß käme kein nüchterner Informatiker auf die Idee, die Leute zu einem weiteren Account zu zwingen, der…

  1. …über ein 3rd-Party-Popup abgefragt wird, so daß die Leute darauf trainiert werden wild ihre Passwörter einzugeben, sobald jemand fragt.
  2. …in der Regel über ein ebensolches Popup überhaupt angelegt wird.

Ich habe jetzt sicherheitshalber den eigentlichen Kauf abgebrochen, den Mist über meine Bankseite eingerichtet (halbwegs vertrauenswürdig) und dann nochmal die Bestellung durchgezogen.
Bitte, liebe VISA-Experten: stampft “Verified by VISA” ein und macht das, was alle anderen tun, nämlich Einmalcodegeneratoren verwenden (vgl. Blizzard Authenticator, Google 2-Step u.v.a.) oder einen sicheren Rückkanal wie z.B. mobileTAN. Für alle anderen Tipps lest bitte heise.de oder ein Buch von Bruce Schneier.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s