Urlaub 2012 – Tag 8 (Montag, 3. September)

Nach dem vorangegangenen Nebelregentag soll es diesmal ruhiger angehen: Totnes, Sharpham Vineyard, Dartmouth. Ruhiger heißt in diesem Fall: regelmäßige Kaffeepausen und dauernd von Leuten angesprochen werden. Dabei erfahre ich von einem Straßenmusiker in Totnes, daß das “Danger Area” auf der Dartmoorkarte gar nicht wegen des Moores gefährlich ist sondern weil sich da das Militär zu Übungen eingemietet hat. Die letzte wildromantische Illusion über das gefährliche Moor ist damit schnöde gemeuchelt.

Die ruhige Gangart des Tages wird nur kurz von einem wahnsinnig überholenden Engländer unterbrochen. Drei Autos nebeneinander wo nur zwei sein sollten… Auf den Schreck habe ich mir den Beruhigungskaffee bei Sharphams Vineyard verdient.

Für Dartmouth ist es dann erwartungsgemäß zu spät. Also fahre ich gleich durch und schaue mir lieber die Strände von Blackpool, Slapton Ley und Torcross an und esse dort am Strand zu abend.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s