Die Spielzeugsuche geht weiter…

Ich habe heute die Seite www.photozone.de entdeckt und mich durch die Objektivtests geklickt. Als erstes habe ich gelernt, daß die Micro-Four-Thirds-Systeme die Objektivverzerrungen massiv elektronisch ausgleichen. D.h. die effektive Auflösung in den Ecken, wo die Objektive eh schon schlechter auflösen und das Licht schräg auf den Sensor trifft wird noch zusätzlich verringert durch Interpolation bzw. nötige Nachbearbeitung im Rawkonverter. Bäh… Ich habe mich also tapfer durch die Liste der MFT-Objektive gekämpft, mit Erschrecken die unkorrigierten Verzerrungsdiagramme betrachtet und mich dann durch die Beispielbilder geklickt. Ergebnis: scharf ist was anderes. Zum Vergleich bin ich dann mal in die Rubrik Canon Vollformat gewechselt und hab mir mal die beispielbilder zum 70-200/2.8 MkII angesehen. Voilá, das sind scharfe Bilder. Ich glaube ich bin schon total verwöhnt durch dieses Objektiv. Da haben es die Kompaktalternativen leider schwer…

Fazit: So verlockend die Idee einer kleinen Immerdabei-Kamera ist, so wenig überzeugen mich die aktuellen Angebote angesichts von Preisen, für die ich auch eine einfache DSLR bekäme. Hoffentlich bringt Canon für die EOS M noch eine lichtstarkes kompakte Pancake-Festbrennweite im Bereich 14-18mm. Dann dürfte das wohl die sinnvollste Option darstellen.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s