Urlaub 2012 – Tag 17 (Mittwoch, 12. September)

Heute also London. Der Bahnhof in Windsor ist schnell gefunden, das Ticket inkl. Rückfahrt mit knapp 13 Pfund erträglich im Preis und die Fahrt von einer Stunde erträglich von der Dauer. In Londen stutze ich nur kurz bei den Bahnsteigzugangsdrehkreuzen, hatte ich doch bei Richard Bartle schon mal was dazu gelesen.

Draussen muß ich mich erstmal orientieren und folge einfach den sichtbaren Wegmarken: das Riesenrad “Eye of London”, Big Ben, Palace of Westminster. Danach steuere ich dann Richtung Buckingham Palace und Picadilly. Hier lerne ich, daß es kostenlose Toiletten nur da gibt, wo es auch genug einsame Büsche hätte (im Dartmoor z.B.). In der Großstadt wird munter kassiert. Via Picadilly Circus und Trafalgar Square hetze ich dann in Richtung Tower Bridge. Muß man ja unbedingt fotografieren… Nur das Personal auf dem Museumsrestaurantdingenskriegsschiff hat aufgrund einer geschlossenen Gesellschaft kein Verständnis dafür, daß ihr Steg die perfekte Fotosicht bietet. Und die ganzen Touristen überschätzen ihren gestalterischen Wert für meine Bilder gewaltig. Solange sie mir nicht gleich ihre Kamera in die Hand drücken, damit ich sie vor der nächstgelegenen Sehenswürdigkeit fotografiere.

Anschließend habe ich gerade noch Zeit mir eine schnelle Pizza einzuwerfen. Allerdings scheint es in London zwischen Fastfoodbuffetts und schnieker Franzosengourmethütte nichts gemütliches dazwischen zu geben. Da lobe ich mir doch den Pub in Holne.

Tagesfazit: So naja… London ist mir einfach zu unruhig. Zu viele Anzugträger die dann in den Fastfoodrestaurants rumhängen und dadurch eine ganz spezielle Art von Hektik verbreiten. London wirkt dadurch auf mich ungefähr so reserviert wie z.B. Washington. Liegt vielleicht daran, daß beides Regierunssitze sind? Zum Vergleich: New York ist zwar auch geschäftig, kompensiert die Hektik aber durch eine gewisse lässige Art. Ich glaube, Windsor gefällt mir da irgendwie besser. Aber dazu gibts dann morgen eine Einschätzung.

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s