Große Brüder

Am Montag brachte Spiegel Online eine Meldung, auf die ich eigentlich schon gewartet hatte: China verliert die Geduld mit Nordkorea.

Meine diesbezügliche Erwartung basiert auf folgenden Überlegungen:

  • Nordkorea hat im wesentlichen zwei starke Freunde aka große Brüder gehabt. Die ehemalige Sowjetunion und China (welches ja schon mal unterstützend eingegriffen hat). Beide große Brüder haben genug zu tun, die Welt wirtschaftlich zu erobern. Waffen verkaufen ist deutlich gewinnbringender als damit vor der eigenen Haustür zu schiessen.
  • Nordkoreas Provokationen bieten den USA einen Vorwand, Waffen im pazifischen Raum zusammenzuziehen. China kann das nicht gut finden.
  • Insbesondere China dürfte von früher noch viele gute Kontakte in politische und militärische Kreise Nordkoreas haben. Sollte sich Kim Jong Un nicht zusammenreißen, könnte ihn (im besten Fall) ganz plötzlich eine “Krankheit” ereilen, die seine Genesung in einem Luxus-Sanatorium mitten im Nichts erfordert während ein Stellvertreter die Staatsgeschäfte lenkt. Im weniger guten Fall gibt es einen Pistolenschuß gefolgt von einem Putsch chinatreuer Offiziere…
Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s