Langzeitbelichtung mit Pentax K-01 und DA 15mm f/4

Die Pentax ist habe ich mir ja als Weitwinkel- und Landschaftskamera angeschafft. Allerdings macht das nur wirklich Sinn, wenn man sie auch mal aufs Stativ packt. Und ggf. einen Graufilter vor’s Objektiv schraubt.

Die erste Frage, die sich stellte war, ob die versenkbare Gegenlichtblende des FA 15mm Probleme machen könnte. Das Internet meinte tendenziell, ein 49mm Standardfilter sollte schon passen.

Blieb die zweite Frage: Infrarotfernbedienung, Draht oder einfach auf den festen Sitz auf dem Stativ vertrauen und am Gehäuse auslösen? Bei Belichtungszeiten im Bereich mehrerer Sekunden kann man sich letzteres eigentlich erlauben, da die kurze Verwacklung am Anfang und Ende kaum ins Gewicht fallen. (Schon bei 15s-30s kann eine Person durchs Bild laufen ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen.) Allerdings wollte ich doch schon ‘ne echte Fernbedienung. Und Drahtgefuddel wollte ich mir angesichts der fummeligen Gummiabdeckungen der K-01 doch nicht antun. Leider behauptet das Handbuch der K-01, im Modus B ginge kein Fernauslöser. Das Internet sagte zum Glück was anderes, leider nicht 100%ig unison. Da der Händler, bei dem ich den Filter bestellen würde auch die billigste Pentax-Fernbedienung im Programm hatte, habe ich die 5€ mal riskiert.

Fazit:

  • Ein Delamax 49mm slim paßt definitiv. Vignettierung muß ich noch gucken, aber die selbst die versenkte Gegenlichtblende ragt weiter aus dem Objektiv als der Filter.
  • Die Billigfernbedienung funktioniert.
  • Das Handbuch schwindelt: Im Bulb-Auslösemodus 2 (d.h. erster Klick öffnet den Verschluß, zweiter schließt ihn wieder) funktioniert die Fernbedienung.
  • Im interessanteren Belichtungsreihenmodus funktioniert die Fernbedienung leider nicht, da die Belichtungsreihe als weiterer Auslösemodus ausgelegt ist und sich darum mit dem Fernauslösermodus gegenseitig ausschließt. Andere Hersteller habe hier mehr mitgedacht, da ist die Belichtungsreihe üblicherweise eine Einstellung die unabhängig von der konkreten Auslösung einfach die nächsten drei Bilder in der Belichtung verschiebt.
  • Die kamerainterne Langzeitrauschminderung braucht ewig. Besser ist es, diese auszuschalten, die Hot-Pixel zu ignorieren und sie später im Rawconverter zu eliminieren.
Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to Langzeitbelichtung mit Pentax K-01 und DA 15mm f/4

  1. Pingback: Pentax: Fernbedienungsblues | Zentriere Dich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s