Ey, ‘tschuldigung

Zunächst, ich bitte um Entschuldigung, daß die verlinkten Gedanken nicht von mir selber sind. Aber Mr. Scalzi hat einfach ein Talent, bestimmte Sachen knackig auf den Punkt zu bringen. Here it comes: Entschuldigen für Anfänger und Fortgeschrittene (englisch)

Ich möchte noch hinzufügen, daß es ja im Deutschen schön suggestiv heißt “entschuldigen”, also eine Schuld erlassen bekommen. Schuld ist allerdings eine menschliche Beziehung, die sich nicht einseitig aufkündigen läßt. Wie sich daraus unsere moderne Geldphilosophie entwickelt, kann man übrigens bei David Graeber, “Debt – the first 5000 years” nachlesen.

Ursprünglich war das Entschuldigen jedenfalls als Bitte an das gegenüber formuliert: “Ich bitte um Entschuldigung.” Leider wurde in der zunehmend hektischen Zeit daraus ein befehlsartig gebelltes “TSCHULDIGUNG!” – dem dann gerne der eigentliche zu entschuldigende Vorgang, z.B. ein platzschaffender Rempler im übervollen Bus, erst noch folgt.

Auch für das deutschsprachige Entschuldigungsdrama gibt es natürlich eine ausführliche Quelle im Internet und es wäre nicht zu entschuldigen, würde ich sie hier verschweigen: Zwiebelfisch: Entschuldigen Sie mich…

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s