Korrekturbedarf bei der Autokorrektur

Ich werde mal wieder zum Hirsch. Müssen die Idioten Herren Programmierer bei OpenOffice und LibreOffice auch jeden Scheiss jedes nervige Feature von Microsoft detailgetreu nachbauen?

Autokorrektur ist Mist. Punkt.

Autokorrekturoptionen, die nicht im normalen Optionendialog verwaltet werden sondern in einem eigenen sind Obermist. Punkt.

Automatische Großschreibung an Satzanfängen ist Oberdoppelmist. Ich, der Anwender, will entscheiden, was ein Satz ist und was nur ein einzelnes Wort.

Vorschlag an alle OpenSource-Programmiergemeinden: Wenn Ihr proprietäre Programme nachbaut, dann laßt den Anwendern doch bitte mehr Freiheiten, als die jeweiligen Orginale. Z.B. mit einer kleinen einmaligen Abfrage “Defaulteinstellungen nach (a) Microsoft Office Standard, (b) toller OpenSource-Standard oder (c) Minimalstandard”. Dann muß ich nicht immer von a ausgehend Häkchen für Häkchen bis c klicken…

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Korrekturbedarf bei der Autokorrektur

  1. Pingback: Open Office … darum nicht | Zentriere Dich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s