Bürokonfetti oder…

…personalisierte 08/15-Schreiben sind Scheisse.

Es war heute mal wieder so weit: zum Jahreswechsel hatte ich einen dicken Stapel Papiere aussortiert, die jetzt durch den Schredder sollten. Meistens irgendwelche Briefe, schön mit meiner Adresse, Vertrags- oder Kontonummern und dem Zeug. Leider war das jetzt schon wieder so viel, daß mein Billigschredder aus dem Elektrogroßmarkt total überfordert wäre. Der Cross-Cut funktioniert am Rand eh schon nicht gut und nach einigen Blättern wickeln sich lange Streifen um die Schneidräder und der Schredder stellt eigenmächtig auf eine Art Strip-Cut um. Mehrere Blätter gleichzeitig spar ich mir sowieso schon, um das Teil nicht zu überfordern. Und alle paar Blätter sollte man eine Pause machen und mit der Pinzette den Papierschnipselwust aus dem Schneidwerk zupfen.

Also habe ich diesmal die Metadaten (Namen, Adressen etc.) aus den Papiere rausgetrennt. Reduziert natürlich deutlich die Sicherheit, weil jetzt weniger Schnipsel da sind und es für einen Angreifer einfacher wird, die Daten zu rekonstruieren. Wahrscheinlich reichen jetzt eine Handvoll Schnipsel um meine (Adress-)Daten doch zu rekonstruieren. Und die restlichen Blätter sind zwar jetzt anonym, aber man sieht ja, wo Adressen rausgetrennt wurden und kann dann doch Inhalt und evt. zusammengepuzzelte Schnipsel zuordnen.

Fazit: ich brauche wohl einen leistungsfähigen Schredder, der bis in die Ecken zuverlässig arbeitet. Oder die mäßig geschredderten Schnipsel einfach auf dem Balkon verbrennen…?

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s