Review: Tenba Messenger Wraps

Manchmal möchte man nicht die große Fotoausrüstung im praktisch eingeteilten aber sperrigen Fotorucksack rumschleppen, sondern nur mal die Kamera und ein zweites Objektiv in den normalen Rucksack werfen. Oder das Tablet, für das man versäumt hat, eine Hülle zu kaufen.

Oder, oder, oder… Empfindlichen Elektronikplunder gibts genug.

Im RSS-Feed tauchte letztens ein Lifehacker-Beitrag zum Thema Taschen auf. Die Information, welche mir darin spontan ins Auge sprang waren die sogenannten Tenba Messenger Wraps.

Die Messenger Wraps gibts in den drei Größen 25cm, 40cm und 55cm. Aus Interesse habe ich dann letztens bei Amazon je ein Exemplar der kleinsten und mittleren Größe geordert. Fazit: tut was es soll. Inhalt in die Mitte legen und Ecken umklappen. Der Klettverschluß hält das Päckchen dann zusammen. Die kleine Größe paßt z.B. genau für ein Nexus 7 oder für kleinere Objektive. Mit der 40cm-Version läßt sich dann schon die 5D2 inkl. Batteriepack und 50mm-Objektiv umwickeln.

Pro: Flexibel.

Contra: Nimmt durch die Polsterung natürlich zusätzlichen Platz weg.

Langzeiterfahrung: Habe ich persönlich noch nicht.

Preis-Leistungs-Verhältnis: Relativ in Ordnung. Da es ein Spontankauf war habe ich auch nicht weiter geforscht, ob es evt. günstigere Alternativprodukte gibt. Hier sei der geneigte Leser selber gefordert 😉

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s