Fly & Buy


Innerhalb weniger Tage erschienen bei Zeit Online und Spiegel Online zwei Artikel, die ein ähnliches Thema behandeln: fliegen und shoppen.

Die Beobachtungen und Fragen der jeweiligen Autoren decken sich mit meinen Gedanken während der letzten Urlaubsreisen:

  • Das ganze 08/15-Glitzer-Gedöns, was da verkauft wird gibts doch viel entspannter in jedem Einkaufzentrum zuhause.
  • Zollfrei heißt nicht billiger. Der Whiskey im Duty-Free-Shop der Fähre Dover-Calais war teurer als beim hiesigen Spirituosenhändler.
  • Was kostet das an Sprit, die Sachen in der Welt herumzufliegen?

Die einzigen sinnvollen Läden im Flughafen sind die Buchhandlung (für die leichte geistige Kost während des Fluges) und der Lebensmittelmarkt (insbesondere, seit man keine Flüssigkeiten mehr mitnehmen darf).

Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wien_Flughafen_Schechat_May_2007_025.jpg

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Fly & Buy

  1. Marlene says:

    Ganz deiner Meinung. Aber offenkundig muss es sich ja lohnen, sonst gäbe es das ja nicht mehr… Extrem merkwürdig!

  2. SK says:

    Ich befürchte, als Argument bekommt man dann noch zu hören “Dadurch können wir die Flugpreise niedrig halten.” Schließlich leben Tankstellen ja auch nicht mehr vom Benzinverkauf.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s