Doch nicht so einfach

Und dann war es doch nicht ganz so einfach. Bisher hatte ich ja nur mit dem hochohmigen Rx-Pin des Arduino am Atari-SIO-Bus gelauscht. Auf den Bus zu schreiben habe ich mich noch nicht getraut, schließlich hängt da ja noch die XF551 dran. In der Arduino-Referenz heißt es, daß Output-pins niedrigohmig geschaltet sind, ich gehe also davon aus, daß der Highpegel auf Tx ziemlich direkt auf +5V liegt. Das ist kein Problem, solange der Arduino der einzige Teilnehmer am Bus ist. Wenn aber die Floppy gleichzeitig ein Low sendet, dann Kurzschluß… Arduinos kann man ersetzen – Alte Atari-Hardware aber nicht so leicht.

Idee: Vielleicht reicht ja eine Diode am Ausgang des Arduino, damit die +5V nicht auf die Datenleitung gehen?

Befürchtung: Wohl eher nicht. Das Internet liefert diverse Schaltpläne. Laut Floppyschaltplan wird die Ausgabe durch einen doppelten Inverter aus zwei Transistoren geleitet. Der Ausgangstransistor schaltet gegen 0V, im Schaltplan zum Atari 800 XL findet sich am Eingang dann ein passender Pullup-Widerstand. Bei soviel Aufwand ist die Idee mit der Diode wohl nicht ausreichend.

Prüfung: Ich habe mein neues “Spielzeug” qucs angeworfen und ein wenig simuliert.

1. Mit Diode

Der Kurzschluß ist vermieden, die Ströme liegen bei 1mA und darunter. Aber auch wenn die Floppy passiv schweigt, d.h. OutDsk=1, kann der Arduino kein sauberes Low-Signal senden. Der Wert am Atari-Eingang liegt dann bei 0.7V, was im Graubereich der TTL-Spezifikation ist.

2. Mit Transistoren

Na bitte, der Aufwand scheint gerechtfertigt. Die Ströme sind unter Kontrolle und auch die Spannung sind in den erwarteten Bereichen. Gleichzeitiges Senden erzeugt nur Lesefehler, aber keine Hardwareschäden. Hoffentlich 😉

Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wire-bonded_Germanium_Diode.jpg

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Doch nicht so einfach

  1. Pingback: Killerspiele | Zentriere Dich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s