Wie man Kunden vergrault, Nr. 2

Oder genauer: wie man Spender vergrault. Im Gegensatz zum letzten Mal werde ich diesmal den Namen nennen: Die “Aktion Mensch”.

Ich meine nämlich, daß eine eigentlich renommierte charitative Einrichtung darauf achten sollte, daß nach Recht und Gesetz gearbeitet wird. Sicherlich wird man den schwarzen Peter jetzt der Post oder sogar dem Postboten zuschieben, der in letzter Instanz die Aktionswerbung in den Briefkasten geworfen hat. Aber wie ich in meinen eigenen Datenschutzschulungen immer wieder höre: der Auftraggeber muß den Subunternehmer kontrollieren und der Chef natürlich seine Mitarbeiter. Es ist also mindestens unprofessionell. Wenn nicht sogar Vorsatz dahinter steckt nach dem Motto: “Ignoriert die Aufkleber am Briefkasten. Es ist für den guten Zweck, da kann es doch keine Werbung sein.”

Ich habe dann beim Googlen gleich ganz oben in der Trefferliste einen interessanten Treffer gefunden: OLG München: Ausdrückliches Werbeverbot umfasst auch teiladressierte Postwurfsendungen (“An alle Bewohner des Hauses”).

Man bräuchte echt nicht so viele Gesetze, wenn nicht immer irgendwo einer ums Eck käme, der rücksichts- und gedankenlos durch die Welt trampelt… Auch mal sehen, ob die parallel an die “Aktion Mensch” und an die Verbraucherzentrale gegangene Beschwerdemail mit irgendeiner fadenscheinigen Ausrede beantwortet wird.

P.S.: Daß mich das Werbeschreiben Duzt wie einen dreizehnjährigen Klingeltonabonnenten macht das ganze übrigens nicht seriöser.

[Update 09.03.2015] Für alle, denen der Kontext fehlt, weil sie den Teil 1 nicht gelesen haben: es geht um Wurfsendungen im Briefkasten trotz eindeutigem Aufkleber: “Keine Werbung”. Löblich: die “Aktion Mensch” hat übrigens erstaunlich schnell reagiert, sowohl auf die Email als auch auf dieses Blogpost. Nach einer abschließenden Antwort meinerseits und dem Versprechen der “Aktion Mensch”, die Verteilung von der Post prüfen zu lassen sehe ich die Angelegenheit damit als erledigt an.

Bildquelle: http://commons.wikimedia.org/wiki/File:London_sign_holder_(1864).svg

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to Wie man Kunden vergrault, Nr. 2

  1. Pingback: Wie man Kunden vergrault, Nr. 4 | Zentriere Dich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s