Age 451

Häufig wird befürchtet, daß wir uns gerade in Richtung Orwells “1984” entwickeln. Vermutlich ist es viel schlimmer: wir gehen den Weg von Bradburys “Fahrenheit 451”. Ich hatte das folgende Zitat schon in der Vergangenheit öfter gepostet (hier und hier):

Fire-Captain Beatty, in my novel Fahrenheit 451, described how the books were burned first by minori­ties, each ripping a page or a paragraph from this book, then that, until the day came when the books were empty and the minds shut and the libraries closed forever. (Coda von Ray Bradbury zu Fahrenheit 451)

In Zeit Online wird ein aktueller Fall von unnötiger Selbstzensur kommentiert. Zitate:

Vor knapp 200 Jahren schon hat Tocqueville … das Problem erkannt. Er sprach vom “demokratischen Despotismus”, einem sanften Totalitarismus, der weder Geheimpolizei noch Großen Bruder braucht, um die Gleichförmigkeit der Gedanken zu erzwingen.

Die Unterdrückung kommt von Minderheiten, die sich besser organisieren und artikulieren können, als es die amorphe Mehrheit kann.

Der SPD-Mann Burkhard Lischka mahnt: Werde künftig alles entfernt, “was irgendeinem nicht gefällt, dann haben wir bald leere Mediatheken”.

Willkommen im “Zeitalter 451″…

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

One Response to Age 451

  1. Pingback: SK 7 – Sörens Klickempfehlung | Zentriere Dich

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s