Einfach mal die Fresse halten

Eigentlich ist es mir ja Conchita (haha, kleines Wortspiel) ob der Herr Naidoo beim ESC singt oder nicht. Aber gestern habe ich beim Autofahren im Deutschlandfunk die Sendung “Corso – Kultur nach 3” gehört. Dort ging es in einem der Beiträge um die Kritik an der ESC-Nominierung des Herrn Naidoo. Einer der Gäste erzählte beinahe weinerlich, daß der arme Xavier nur immer falsch verstanden wird, wenn man mit ihm privat redet ist der ganz anders, der hat sogar schwule Freunde und überhaupt meint der das alles gar nicht so und er interessiert sich ja nur für seine Kunst und nicht für Politik…

Da kam mir spontan eine Abwandlung des Dieter-Nuhr-Zitats ein: Wenn man immer falsch verstanden wird, einfach mal die Fresse halten. Alternativ kann man natürlich auch versuchen, seine Gedanken klar auszudrücken. Quatscht man trotzdem in jedes vorgehaltene Mikrophon, darf man sich auch nicht über das (Medien-)Echo wundern…

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Wurst_(Bruehwurst).jpg?

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Einfach mal die Fresse halten

  1. alphachamber says:

    “…Einfach mal die Fresse halten…”
    Das gleiche gilt fürs Schreiben.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s