Der lange Weg zum perfekten Fotohosting

Episode I – The Phantom Menace

Wie ich letztens hier schon verkündete, bin ich gerade auf der Suche nach dem perfekten Fotohosting. Meiner selbstgestrickten Galerie fehlte die Möglichkeit, einfach kurzen Text zum Bild zu packen und zu kommentieren. WordPress schien zunächst perfekt: ich hatte vorher schon die Links zu meinen Bildserien via WordPress veröffentlich, insbesondere, weil man WordPresspostings automatisch bei Facebook und Google+ teilen kann. Gerade, als ich den Workflow entsprechend umgestellt hatte, mußte ich feststellen, daß WordPress auch verlinkte Bilder in niedriger Qualität rekomprimiert.

Episode II – Attack of the Clones

Neues Ziel war also eine dedizierte Fotohostingplatform, von welcher aus ich leicht auf G+ und FB teilen könnte. Nach kurzer Rückfrage bei einem befreundeten 500px-User gab ich dieser Platform einen Versuch. Auf den ersten Blick gefiel mir 500px durchaus. Der zweite Blick offenbarte einige Schwächen:

  • Das Webseitenlayout wirkte etwas wirr. Die Coverbilder nehmen zuviel Platz weg und meine 1200 Pixel breiten Bilder sehen dort durch die Hochskalierung matschig aus. Der helle Hintergrund ist auch nicht mein Geschmack, ich bevorzuge für Fotos dunkelgraue Hintergründe.
  • Einige Funktionen waren nicht intuitiv oder vielleicht auch kaputt.
  • Einige Hilfeseiten waren nicht aktuell.
  • Die App ist zum Upload und Verwalten der Bilder nicht benutzbar. Die dauernden Notifikationen nerven nach wenigen Minuten. Die Webseite ist auf dem Smartphone auch nicht brauchbar.
  • Das ganze Konzept ist sehr auf Likes ausgerichtet.

Laut der Reaktionen bestehender User in den Foren hat 500px Mitte 2015 das neue Layout trotz Protesten eingeführt. Die App wurde kurz darauf geändert. Vor diesen Änderungen muß 500px eine gute Plattform gewesen sein. Aktuell teile ich die Forenmeinung, daß hier die Profis (und ambitionierten Amateure) verprellt werden durch den Versuch, das bessere Instagram zu werden.

Episode V – The Empire Strikes Back

Kurzzeitig habe ich dann nochmal Google Photos angeschaut. Aber auch beim zweiten Versuch war mir die Verquickung zwischen Mobilgeräten und Fotoarchiv zu unheimlich – man weiß nie genau, wo nun etwas grad gelöscht oder verschoben wird und wann welche Dinge gesynct werden. Auch fehlten mir hier die Text- und Kommentarmöglichkeiten an den Bildern, ohne sie erst zu teilen.

Episode VII – The Force Awakens

Die Googlesuche nach Alternativen führte mich dann zu Smugmug. Offenbar ein kleines Familienunternehmen, das seit 2002 am Markt ist. Streng genommen kann man Smugmug sogar als “Homepagebaukasten mit Schwerpunkt Fotopräsentation” bezeichnen, da ab dem “Power”-Account sehr viele Möglichkeiten bestehen, das Design anzupassen – bzw. überflüssigen Ballast auszublenden. Übrigens funktioniert die Smugmug-App hervorragend.

Es gibt bei Smugmug keine unbezahlten Accounts, aber schon nach kurzer Zeit fühlte ich mich wohl genug auf der Platform um die 65€/Jahr für einen “Power”-Account zu bezahlen. Dabei kann man klassisch über Kreditkarte zahlen, oder, was mir neu war, über Amazon als Paymentservice.

Zukünftig findet man meine Bilder also unter http://soerenkoehler.smugmug.com. Ich hoffe, daß Smugmug seiner Philosophie treu bleibt, nicht verkauft und keinen kurzfristigen Moden hinterherläuft. Weiter so!

P.S.: Wer’s selber ausprobieren will, darf zum Accounterstellen gerne folgenden Link benutzen. Angeblich kriege ich dann einen Bonus 😉
https://secure.smugmug.com/signup?Coupon=hGZGCP

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chile_(3),_Patagonia,_Road_Y-50_towards_Rio_Verde.JPG

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s