Alte Hüte in neuen Smartphones

Vor einigen Tagen tauchte im Heise-RSS-Feed folgender Artikel auf: Augury: Fehlersuche per Vibrations- und Ultraschallsensor. Schon der Titel erinnerte mich an einen Kurs, den ich zu Schulzeiten mitgemacht hatte. Damals (ca. 1990) haben wir mit einem Physiker in Leuna zusammengearbeitet, der für die Schadensfrüherkennung bei Pumpen und rotierenden Anlagen im Werk zuständig war. Dazu wurden ein (meines Wissens schwedisches) Analysegerät verwendet, bestehend aus einem Rekorder für die Aufnahme der Schwingungsgeräusche und einer Analysestation zur Auswertung der Daten. Dazu gab es noch einen (für damaligen Zeiten und insbesondere im Osten) wahnsinnig modernen 32-Bit-PC von Hewlett-Packard mit einem ebenso wahnsinnig modernen Plotter. Auch im Artikelforum finden sich viele Kommentatoren mit ähnlichen Erinnerungen. Das einzig neue der im Artikel beschriebenen Technik ist, daß es jetzt wohl auf einem iPhone möglich ist und nicht mehr schreibtischgroße Geräte erfordert.

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Antenne_marconi_intensit%C3%A9.jpg

Advertisements
This entry was posted in Uncategorized and tagged , , . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s