Aus Simyo wird Blau – Au!

Tja, eigentlich wollte ich mich ja bzgl. der E-Plus-Übernahme durch Telefonica gelassen neutral verhalten. Aber die geben sich echt Mühe, E-Plus zu unterbieten.

Simyo hat funktioniert. Jetzt ist es Blau. Eine der vielen SMS-Nachrichten, welche mich über diesen Umstand unterrichten sollten, wurde dann mal eben vier oder fünf mal geschickt. Kann passieren. Aber eben versuche ich mich im Blau-Portal einzuloggen und die erkennen meine Handynummer nicht. Moment…

*nachdenk*

Aha! Die kommen doch tatsächlich nicht mit dem Leerzeichen zwischen Vorwahl und Hauptnummer klar. Ist beim Hauptlogin übrigens dasselbe.

Dann war der nächste Punkt: Aufladung der Prepaidkarte. Bei Simyo gabs da im Portal die Bankverbindung und gut. Bei Telefonica darf ich denen eine SMS schicken und bekomme dann die Daten zurückgeSMSt. Würde mich nicht wundern, wenn das quasi eine Einmalverbindung ist. Naja, bei meinem Telefonverbrauch ist das zum Glück nur einmal im Jahr nötig. Den Preis für besondere Benutzerfreundlichkeit bekommen sie von mir trotzdem nicht.

Und beim nächsten Mal schaue ich mir mal dieses Bewegungsdaten-Opt-Out-Portal an. Das soll ja auch gruselig sein, laut Heise.

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Telephone_table_instrument_(Rankin_Kennedy,_Electrical_Installations,_Vol_V,_1903).jpg

Advertisements
Posted in Uncategorized | Tagged , | Leave a comment

Ein Putsch und andere Reichstagsbrände

Angesichts dessen, daß aus dem Nichts heraus eine unbekannte Gruppe Militärs putscht, dieser Putsch spielend niedergeschlagen wird, anschließend nicht nur Militärs sondern auch Richter verhaftet werden und der Präsident dabei eine Rhetorik verwendet, die aus einem deutschen Geschichtsbuch stammen könnte — da drängt sich doch eine gewisse Verschwörungstheorie auf. Zur Erinnerung noch mal ein Auszug aus der Wikipedia:

https://de.wikipedia.org/wiki/Reichstagsbrand

Als Reichstagsbrand wird der Brand des Reichstagsgebäudes in Berlin in der Nacht vom 27. auf den 28. Februar 1933 bezeichnet. Der Brand beruhte auf Brandstiftung. Am Tatort festgenommen wurde Marinus van der Lubbe. Allerdings konnten die Umstände und vor allem die Täterschaft nicht einwandfrei geklärt werden; sie sind auch heute noch Gegenstand einer Kontroverse.

Unbestritten sind die politischen Folgen. Bereits am 28. Februar 1933 wurde die Verordnung des Reichspräsidenten zum Schutz von Volk und Staat (Reichstagsbrandverordnung) erlassen. Damit wurden die Grundrechte der Weimarer Verfassung praktisch außer Kraft gesetzt und der Weg freigeräumt für die legalisierte Verfolgung der politischen Gegner der NSDAP durch Polizei und SA. Die Reichstagsbrandverordnung war eine entscheidende Etappe in der Errichtung der nationalsozialistischen Diktatur.

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Reichstagsbrand.jpg

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Internetwerbung und Bezahlschranken

Seit einiger Zeit sind auf Spiegel Online manche Artikel hinter einer Bezahlschranke versteckt (siehe Screenshot). Technisch ist das ganze recht solide gelöst, da auch der ausgelieferte Text unleserlich gemacht wurde und es nicht reicht, per Adblocker ein Div-Overlay wegzublenden. Heute habe ich mich dann gefragt, ob ich die Bezahlversion des Artikels eigentlich nur sehe, weil ich Adblocker laufen habe? Also mal alle Kandidaten abgeschaltet: µMatrix, µBlock und Ghostery. Ergebnis: keine Änderung, außer, daß jetzt fast zwei Dutzend Tracker geladen werden und am Seitenanfang auch noch ein Werbebanner erscheint (nicht im Screenshot enthalten).

Persönliches Fazit: Warum soll ich Geld ausgeben, wenn ich trotzdem noch getrackt und verfolgt werde? Außerdem sind die Artikel mit Bezahlschranke bisher glücklicherweise Themen, ohne deren tiefere Kenntnis ich sehr gut leben kann. Die Blocker bleiben also an.

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , | Leave a comment

Die Erweckung Cthulus

H. P. Lovecraft hatte offenbar doch recht. Nur, daß die Tentakelwesen nicht aus dem Weltall kommen, sondern durch unser eigenes Wirken quasi herangezüchtet werden:

If trends continue, cephalopods may be among the species who are poised to survive a mass extinction in the oceans, leading to a future marine ecosystem ruled by tentacles.

Darum: Weniger Pizza Tonno essen, sondern mehr Calamares Romana.

boingboing.net: To imagine the ocean of the future: picture a writhing mass of unkillable tentacles, forever

arstechnica.com: Octopuses may indeed be your new overlords

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cthulhu_blood.png

Posted in Uncategorized | Tagged , | Leave a comment

Spiegelmoleküle

Spiegel Online meldet:
“Forscher entdecken erstes Spiegelmolekül im All”.

Jetzt habe ich Angst, was der “Stern” demnächst wohl im All entdeckt…

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Chirality_with_hands.svg

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Satire und ihre Freiheit

Jetzt drehen sie aber am Rad, in der türkischen Regierung:

http://www.zeit.de/politik/2016-04/jan-boehmermann-tuerkei-ermittlungen-schmaehgedicht-menschlichkeit

Ein “Verbrechen gegen die Menschlichkeit”? Aha, in welche Kategorie fallen dann der Genozid an den Armeniern und der Umgang mit den Kurden? Am besten wäre natürlich, wenn die deutsche Regierung nachgibt, die Staatsanwaltschaft ermittelt und die Richter dann sagen: war doch Kunstfreiheit. Ich hol schon mal eine Tüte Popcorn…

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cruikshank_-_Fagin_in_the_condemned_Cell_(Oliver_Twist).png

Posted in Uncategorized | Tagged , | Leave a comment

Pink Tax

Zitat aus Spiegel Online: Warum Frauen mehr zahlen müssen als Männer:

…für viele Produkte zahlen Frauen mehr als Männer. Der Grund dafür liegt schlichtweg in der Farbe: Frauenprodukte fallen oft durch ein knalliges Pink auf, Männerprodukte sind dagegen oft blau oder schwarz. Der Zusatzpreis, den Frauen zahlen müssen, ist deshalb auch als Pink Tax bekannt, zu deutsch: Pink-Steuer.

Liebe Leute, die Ihr hier Sexismus schreit: es zwingt Euch niemand, ohne zu rechnen die pinke Version zu kaufen. Gleichberechtigung heißt auch, gleichberechtig selbständig zu denken. Wenn Frauen einfach anfangen würden, nur noch Produkte im Männerdesign zu kaufen, dann würden sich die Preise annähern. In die eine oder die andere Richtung. Nach Regulierung zu schreien bedient das Klischee “Frauen sind schwach und müssen beschützt werden”. Und das ist dann wirklich sexistisch.

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Godward-Le_Billet_Doux-1913.jpg

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment