Tag Archives: Sprachfaschismus

Das Leben als Ponyhof

…oder: wir ersetzen ehrliche Einsicht durch Angst vor dem Scheiterhaufen. Auch wenn er nur medial-virtuell brennt (noch…): Zeit Online: Die Debatten-Polizei Es ist bedauerlich, wie weltweit lautstarke Minderheiten bzw. selbsterklärte Minderheitenbeschützer vorsätzlich bzw. fahrlässig gute Ideen in Verruf bringen oder … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , , | Leave a comment

SK 7 – Sörens Klickempfehlung

Zitat: “Vor fünfzig Jahren riskierten US-Studenten Leib und Freiheit, um das Recht auf Dissens zu erkämpfen…” Heute befindet sich die Debatten- und Vernunftkultur im Würgegriff der beiden Schlangen “political correctness” (vgl. Bradbury) und “Lügenpresse” (vgl. Schopenhauer). Zeit Online: US-Studentenrevolte 2015: … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Beim Namen nennen

Eigentlich bin ich ja kein Leser der Huffington Post. Heute flatterte mir aber via Facebookposting eines Freundes folgender Link auf den Bildschirm: Dieser Artikel wird Sie beleidigen. Frau Müller-Schenkenbrink formuliert angenehm klar, ich stelle hier einfach mal ein paar starke … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , , , | Leave a comment

Sprache schafft und verändert Bewusstsein. Oder?

Letztens kam in einer Facebookdiskussion bezüglich geschlechtsneutralisierender Sprachpfuscherei inkl. Geldverschwendung dann irgendwann die Aussage: Sprache schafft und verändert Bewusstsein. Irgendwie ist das sogar wahr, da offenbar eine Menge Leute daran glauben und im Bewußtsein dieser Wahrheit argumentieren. Also hat diese … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , , | 2 Comments

Rassismus, Ironie und preisverleihende Gutmenschen

Manchmal muß ich hier einfach einen Text verlinken, bei dem sich weitere Worte erübrigen. Außer vielleicht, daß ich mir vielleicht mal das genannte Buch anschauen werde. Wenn sich die Gutmenschen darüber echauffieren, könnte es gut sein. http://www.zeit.de/zeit-magazin/2014/28/harald-martenstein-rassismus-marius-jung Hier noch das … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Mitmeinende pseudogenerische bzw. androgendernde Maskulina

Nicht lachen, das dadaistische Kunstwerk in der Überschrift ist ernst gemeint. Gottlob nicht von mir, sondern von den Autoren (AG Feministisch Sprachhandeln der Humboldt-Universität zu Berlin) der Broschüre “Sprachhandeln – aber wie? W_Ortungen statt Tatenlosigkeit!” (Link). Das Überschriftszitat findet sich … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment

Schtratziatella bis die Ohren schmerzen

Es heißt ja immer, Werbung macht die Leute dumm. Jetzt habe ich leider den Beweis anhören müssen. Da lief doch eben (mehrfach) eine Werbung, in der hieß es in bestem Schackeline-und-Kevin-Deutsch “Schtratziatella”. Mir läuft jetzt noch Blut aus den Ohren. … Continue reading

Posted in Uncategorized | Tagged , , | Leave a comment